Expat-Ressourcenzentrum

5 Tipps zur Auswahl der richtigen Krankenversicherung für im Ausland lebende Personen

Wenn Sie den großen Schritt gegangen sind, in ein anderes Land auszuwandern, dann ist es wichtig, so viele Aspekte Ihres neuen Lebens wie möglich abzusichern. Sicherzustellen, dass Sie und Ihre Familie Zugang zu angemessener Gesundheitsversorgung haben, ist dabei ein Muss.

Ein guter Krankenversicherungsschutz ist überall auf der Welt wichtig, aber welche Faktoren sollten Sie bei der Auswahl einer Versicherung berücksichtigen? Sollten Sie eine öffentliche oder eine private Krankenversicherung oder gar eine internationale Versicherung wählen?

Cigna Global ist auf die Gesundheitsversorgung von im Ausland lebenden Personen spezialisiert. Deshalb haben wir diese fünf Tipps für Sie zusammengestellt, die Ihnen dabei helfen sollen, die beste Krankenversicherung auszuwählen und sicherzustellen, dass Sie bei Ihrem Aufenthalt im Ausland über eine angemessene Gesundheitsversorgung verfügen.
 

1- Berücksichtigung länderspezifischer Faktoren

Es ist wichtig, sich die Konsequenzen für Expats in Ihrem neuen Land anzuschauen, denn ggf. gibt es da nicht allen Komfort, den Sie aus Ihrer Heimat gewohnt sind. Informieren Sie sich zunächst darüber, ob Sie in Ihrem Gastland Anspruch auf den Erhalt einer öffentlichen Gesundheitsversorgung haben und ob irgendwelche Ausnahmen gelten.
 

Manche Länder schreiben den Abschluss einer Krankenversicherung vor, während andere die Beiträge für das öffentliche Gesundheitsversorgungssystem automatisch von Ihrem Gehalt abziehen. 
Die Qualität des staatlichen Gesundheitswesens variiert von Land zu Land und die Wartezeiten, Kosten und die Zugänglichkeit für im Ausland lebende Personen können sehr unterschiedlich sein. Einige Länder haben sehr spezifische Vorschriften darüber, wer das öffentliche Gesundheitswesen in Anspruch nehmen darf, und häufig kann für den Zugang zu dem System eine dauerhafte Aufenthaltserlaubnis erforderlich sein.
 

Um eine fundierte Entscheidung treffen zu können, ist ein gutes Verständnis der lokalen Bestimmungen und ihrer Auswirkungen erforderlich.
 

2- Achten Sie darauf, dass Ihr Versicherungsschutz keine Lücken aufweist.

Vielleicht haben Sie das Glück, in Ihrem neuen Aufenthaltsland Zugang zu bezuschusster Gesundheitsversorgung zu haben, aber denken Sie daran, dass die meisten öffentlichen Gesundheitsversorgungssysteme keinen allumfassenden Versicherungsschutz bieten.
Selbst wenn Sie Zugang zu der lokalen Gesundheitsversorgung haben, gibt es bis nach Ablauf einer bestimmten Frist häufig Beschränkungen bei der Inanspruchnahme bestimmter Leistungen. Sie haben zum Beispiel möglicherweise erst Versicherungsschutz für Röntgenaufnahmen oder Mutterschaftsleistungen, nachdem Sie mehrere Monate lang in ein Sozialversicherungssystem oder eine Krankenversicherung eingezahlt haben.
 

Ihr Heimatland hat möglicherweise ein bilaterales Gesundheitsversorgungsabkommen mit Ihrem Gastland – finden Sie heraus, ob dies der Fall ist und wenn ja, was dies für Sie in Bezug auf Ihren Versicherungsschutz bedeutet. Diese Art von Abkommen bietet Ihnen in der Regel Versicherungsschutz für medizinische Notfälle, weshalb Sie möglicherweise eine zusätzliche Versicherung abschließen müssen, um auf die gesamten medizinischen Leistungen in Ihrem Gastland zugreifen zu können.
 

Es lohnt sich unter Umständen, eine private Krankenversicherung mit einem umfassenden Versicherungsschutz abzuschließen, um Ihnen Sicherheit zu geben und Zuzahlungen zu vermeiden.
 

3- Wenn Sie angestellt sind, sollten Sie herausfinden, ob Ihr Arbeitgeber einen Versicherungsschutz bietet

In den häufigsten Fällen werden Mitarbeiter von ihrem Arbeitgeber ins Ausland geschickt und sind dort im Rahmen der Betriebskrankenversicherung versichert. Ist dies bei Ihnen der Fall, sollten Sie herausfinden, welche Leistungen Ihre Krankenversicherung umfasst und ob die Versicherung für Sie geeignet ist. In anderen Fällen haben im Ausland lebende Personen keinen Versicherungsschutz durch ihren Arbeitgeber, können jedoch eine Versicherungsklausel in ihren Arbeitsvertrag einbeziehen.
 

Es ist wichtig, dass Sie die von Ihrem Arbeitgeber angebotene Versicherung genau verstehen. Umfasst der Versicherungsschutz auch Ihre Familie? Haben Sie Vorerkrankungen, die nicht von der Versicherung abgedeckt sind?
 

4- Überlegen Sie, was für Sie am besten ist: eine nationale oder internationale Versicherung?

Global mobile Staatsbürger benötigen oft eine internationale Versicherung, die ihnen in den zahlreichen Ländern, die sie besuchen, Versicherungsschutz bietet. Wenn dies auf Sie zutrifft, sollten Sie vielleicht eher eine internationale als eine lokale Versicherung in Erwägung ziehen.
Manche privaten Versicherungen bieten Versicherungsschutz im Ausland, jedoch normalerweise nur für einen kurzen Zeitraum und lediglich für notwendige Behandlungen. Wenn Sie in Ihrem Heimatland privat krankenversichert sind, sollten Sie vor Ihrem Umzug Ihre Krankenversicherung kontaktieren, um zu prüfen, ob Ihre Versicherung Ihnen in Ihrem neuen Gastland Versicherungsschutz bietet und wie lange. 
 

Sie haben vielleicht eine Reiseversicherung abgeschlossen, aber denken Sie daran, dass diese Versicherungen für Kurzaufenthalte gedacht sind und lediglich Versicherungsschutz für medizinische Notfälle bieten. Je nach Länge Ihres Aufenthalts kann eine private internationale Krankenversicherung eine geeignetere Gesundheitsversorgungsoption darstellen.
 

Zu guter Letzt sollten Sie auch etwaige Sprachbarrieren berücksichtigen.  Bei gesundheitlichen Fragen ist es unerlässlich, dass Sie Ihre Vertragsdokumente verstehen und in der Lage sind, mit einem Kundendienstmitarbeiter zu sprechen. Viele im Ausland lebende Personen bevorzugen eine internationale Krankenversicherung, die einen Kundendienst in Englisch oder einer anderen vertrauen Sprache anbietet.
 

5- Wählen Sie einen Plan, der an Ihre individuellen Bedürfnisse angepasst ist

Erwägen Sie beim Abschluss einer privaten Krankenversicherung alle obigen Punkte und versuchen Sie, eine Versicherung zu wählen, die exakt auf Ihre Bedürfnisse zugeschnitten ist.
Internationale Krankenversicherungen bieten eine breite Auswahl an Krankenversicherungsstufen für im Ausland lebende Personen. Private Auslandskrankenversicherungen („Individual private medical insurance“, IPMI) sind oft vorteilhaft für im Ausland lebende Personen, da die Leistungen solcher Versicherungen weitgehend exakt ihren Bedürfnissen angepasst sind.
 

Hier sind einige grundlegende Faktoren, die Sie bei der Auswahl einer Krankenversicherung berücksichtigen sollten: Ist die Versicherung auf Ihre individuellen Bedürfnisse und die Ihrer Familie zugeschnitten? Wie werden Vorerkrankungen gehandhabt? Gibt es Altersbeschränkungen? Bietet die Versicherung internationalen Versicherungsschutz? Welche Ausschlüsse gelten?
 

Es gibt viele Zusatzleistungen, um im Ausland lebenden Personen vollumfänglichen Versicherungsschutz zu bieten. Deshalb sollten Sie sich überlegen, welche Leistungen Sie möglicherweise benötigen: zahnmedizinische Versorgung, Mutterschaftsleistungen, Versicherungsschutz in Verbindung mit Krebserkrankungen, Leistungen in Verbindung mit psychischer Gesundheit sowie Umzugskosten.
Recherchieren, vergleichen und erwägen Sie die Kosten solcher Leistungen. Denken Sie daran, Ihrem Versicherungsunternehmen die richtigen Fragen zu stellen, bevor Sie sich für eine Versicherung entscheiden, dann finden Sie sicher die passende Versicherung für sich und Ihre Familie.
 

Sehen Sie sich unsere Krankenversicherungen an und finden Sie heraus, wie Sie eine individuell auf Ihre Bedürfnisse zugeschnittene Versicherung zusammenstellen können.
 

Hochwertige internationale Krankenversicherung von Cigna

Angebot einholen