Expat-Ressourcenzentrum

Umzug nach Thailand – Erläuterung zu Visa

Wenn Sie nach Thailand umziehen, kann es kompliziert wirken, sich um ein Visum kümmern zu müssen – ungeachtet dessen, ob Sie dort arbeiten oder Ihren Lebensabend dort verbringen möchten. Online gibt es viele Informationen, von denen sich aber leider einige widersprechen. Unser Team hat eine Übersicht über die Visa für Sie zusammengestellt, die Sie benötigen, sowie Informationen dazu, wie Sie Ihr Visum bekommen.

Umzug nach Thailand

Thailand ist ein wunderschönes Land mit tropischem Klima – kein Wunder, das es als „Land des Lächelns“ gilt. Das Land hat zweifellos eine interessante Geschichte; es ist das einzige Land im Fernen Osten, das nie von Europäern kolonialisiert wurde – große einstige Landesherrscher ermunterten das thailändische Volk zu hohem Nationalstolz.
 
Der thailändische Buddhismus lehrt außerdem Großzügigkeit und Geben, kombiniert mit einer starken sozialen Hierarchie und einer tief spirituellen Verbindung zur Vergangenheit.
 
Vielleicht sind dies die Gründe, aus denen das Land heute so beliebt als Urlaubsziel ist, und viele, die das Land einmal besucht haben, kommen immer wieder zurück; auch bei im Ausland lebenden Personen aus aller Welt erfreut sich das Land immer größerer Beliebtheit.
 
In der Tat sind in Thailand lebende ausländische Personen nichts Neues – man denke nur an ‚Der König und ich‛, das im Siam der 1860er Jahre spielt, als Anna Leonowens die Kinder von König Mongkut unterrichtete. Die Expat-Community ist seitdem natürlich deutlich gewachsen und Thailand wird bei Expats immer beliebter als Ziel im Fernen Osten.

Ein Visum bekommen 

Für einen Umzug nach Thailand benötigen Sie laut thailändischem Einwanderungsgesetz ein Visum.
 
Die meisten Personen, die nach Thailand auswandern, benutzen ein (60 Tage gültiges) Touristenvisum oder ein Nichteinwanderungsvisum, das zunächst 90 Tage gültig ist und anschließend bei der thailändischen Einwanderungsbehörde verlängert werden muss. 
 
Bei Touristenvisa oder Nichteinwanderungsvisa wird in der Regel eine kurze Verlängerung von bis zu 30 Tagen bewilligt; wenn Sie Ihren Aufenthalt darüber hinaus verlängern müssen, ist es bei einem Nichteinwanderungsvisum möglich, zu folgenden Zwecken eine verlängerte Aufenthaltsgenehmigung von bis zu einem Jahr zu beantragen:

  • Arbeit
  • Ausbildung
  • Heirat 
  • Ruhestand

Sowohl das Touristen- als auch das Nichteinwanderungsvisum können von jeder thailändischen Botschaft oder einem Konsulat außerhalb Thailands ausgestellt werden, Verlängerungen erfolgen dagegen im Land selbst durch die thailändische Einwanderungsbehörde.
 
Thailändische Botschaften oder Konsulate können folgende Visa ausstellen:

TOURIST (TR)

Dieses Visum kann nicht für geschäftliche Zwecke oder zur Arbeitsaufnahme genutzt werden. Man kann damit zunächst 60 Tage bleiben, anschließend kann der Aufenthalt um weitere 30 Tage verlängert werden.
 
GESCHÄFTLICHE AUFENTHALTE (B)

Wenn Sie von einer thailändischen Firma angestellt werden oder eine thailändische Firma Ihren Aufenthalt bezahlt, können Sie ein Arbeitsvisum bekommen, das einen Aufenthalt von bis zu 90 Tagen bei einer einzelnen Einreise oder von bis zu einem Jahr bei mehreren Einreisen erlaubt.
 
BILDUNG (ED)

Wenn Sie in Thailand studieren wollen, gilt dieses Visum für bis zu 90 Tage bei einer einzelnen Einreise oder ein Jahr lang für mehrere Einreisen.
 
RUHESTAND ODER HEIRAT (O)

Personen im Alter von über 50 Jahren, die in Thailand ihren Ruhestand verbringen möchten oder Personen, die eine/n thailändische/n Staatsbürger/in heiraten, erlaubt dieses Visum ebenfalls einen Aufenthalt von bis zu 90 Tagen für eine einzelne Einreise oder von bis zu einem Jahr für mehrere Einreisen.
 
Ungeachtet dessen, welches Visum Sie benötigen, empfiehlt es sich, vor Ihrer Antragstellung die neuesten Informationen und Anforderungen bei der thailändischen Botschaft einzuholen.

Umzug nach Thailand – alle Gesichtspunkte berücksichtigen

In Anbetracht dessen, wie stark sich die Kultur und die Infrastruktur von der in Großbritannien unterscheiden, sollten Sie sich vergewissern, dass Sie alle Gesichtspunkte berücksichtigt haben, bevor Sie nach Thailand umziehen. Eine gute Vorbereitung sorgt dafür, dass Ihr Umzug nach Thailand reibungslos verläuft – das beginnt bei den Visa-Anforderungen und geht weiter damit, sich über das dortige Essen zu informieren, bis dahin, darauf zu achten, dass Sie über einen ausreichenden Krankenversicherungsschutz verfügen.

Hochwertige internationale Krankenversicherung von Cigna

Angebot einholen