Expat-Ressourcenzentrum

Expat-Geschichten - Tania in Wien

In der Sommerausgabe 2016 unseres Kundenmagazins Your Health Matters haben wir unsere Leser zur Teilnahme an einem interessanten Preisausschreiben eingeladen und sie gebeten, die erste Zeit ihres neuen Lebens im Ausland zu schildern. Wir haben zahlreiche Beiträge aus aller Welt erhalten und freuen uns, Ihnen hier unseren Gewinnerbeitrag vorzustellen! Die Gewinnerin unseres Preisausschreibens war Tania Valera. Im folgenden Gewinnerbeitrag erzählt Tania von ihrem Leben im Ausland und ihrem ersten Espresso in Wien.

 

Ich lebe schon seit einiger Zeit im Ausland, da ich aus beruflichen Gründen recht oft umziehe - ich habe bereits in Brasilien, Österreich, den Niederlanden gelebt ... und ziehe jetzt in die Schweiz. Mein Bruder hat immer gesagt, ich sei „Berufsausländerin“, jemand, der die Schmetterlinge im Bauch liebt und ständig die gewohnten Pfade verlassen will. Ich denke, damit liegt er richtig!

Es kann faszinierend und furchterregend zugleich sein, in einem fremden Land den Alltag meistern zu müssen, nicht seine Muttersprache sprechen zu können und mit anderen Kulturen in Kontakt zu kommen. Unzählige Erlebnisse, unzählige Geschichten ... Mein Leben ist ein Patchwork aus vielen außergewöhnlichen Teilen - manche schillernd, manche nicht so sehr - aber im Großen und Ganzen würde ich nichts ändern.

In diesem Zusammenhang habe ich eine interessante Geschichte zu dem Tag, an dem ich feststellte, wie stolz die Österreicher auf ihr Wasser sind ... Wasser bekommt man einfach überall - ob man es bestellt hat oder nicht.

Der erste Espresso in Wien ... Oh … Was für ein elegantes, charmantes Erlebnis, in einem der zahlreichen Cafés im Zentrum der Stadt zu sitzen. Ich wollte mir an jenem Tag etwas Besonderes gönnen, also bestellte ich einen Espresso, und als die Serviererin ihn mir brachte, stellte sie gleichzeitig ein Glas Wasser auf den Tisch. Ich erklärte ihr: „Ich habe aber kein Wasser bestellt.“ .... woraufhin sie mich ansah, als wäre ich die dümmste Person auf der Welt.  Es dauerte eine Weile, bis ich begriff, dass das mir servierte Wasser fast so etwas wie ein Geschenk war - hier, nehmen Sie unser kristallklares Wasser an und genießen Sie es wie einen Göttertrank!

Seit diesem Erlebnis sehe ich ein Glas Wasser mit völlig anderen Augen, nicht nur in Österreich, sondern überall auf der Welt. Ich habe gelernt, es zu schätzen, zu respektieren und als Privileg anzusehen, ein einfaches Glas Wasser serviert zu bekommen.

Tania Valera Cerqueira

Hochwertige internationale Krankenversicherung von Cigna

Angebot einholen