Expat-Ressourcenzentrum

Die 5 wichtigsten Tipps für einen Umzug ins Ausland mit Kindern

Ein Umzug in ein neues Land kann eine äußerst bereichernde Erfahrung sein, die heute immer mehr Familien wahrnehmen, die mindestens einmal in ihrem Leben einen Auslandsaufenthalt erleben möchten. Aber ein Umzug ins Ausland mit Kindern ist nicht einfach – für einen erfolgreichen Wohnortwechsel sollte man vor dem Einstieg ins Flugzeug abgesehen von den finanziellen Faktoren auch zahlreiche Emotionen und Erwartungen berücksichtigen. Die folgende Liste enthält die 5 wichtigsten Tipps für einen Umzug ins Ausland mit Kindern, damit Sie sichergehen können, dass Ihr Umzug sowohl für Sie als auch für Ihre Kinder eine positive Erfahrung wird.

 

1- Sprechen Sie offen mit Ihren Kindern

Ein Umzug ins Ausland stellt für Ihre Familie eine bedeutende, für Kinder oft belastende, Veränderung dar – sprechen Sie ehrlich und offen mit Ihren Kindern über den Umzug, damit sie wissen, was sie erwartet, und um ihnen den Wechsel zu erleichtern.

Beziehen Sie im Vorfeld Ihres Umzugs bei Ihren Erkundigungen über Ihr neues Gastland Ihre Kinder in den Lernprozess mit ein; zeigen Sie ihnen Bilder des Landes und einige Vorteile, die der neue Wohnort zu bieten hat. Sprechen Sie offen mit Ihren Kindern, um zu erfahren, welche Bedenken diese möglicherweise haben. Durch Ihre Unterstützung und Beruhigung erleichtern Sie Ihren Kindern die bevorstehende Veränderung.

 

2– Auswahl einer geeigneten Schule

Die Auswahl der bestmöglichen Schulausbildung für Ihre Kinder muss im Vorfeld recherchiert und geplant werden. Jedes Land hat ein anderes Schulsystem – informieren Sie sich sowohl über lokale als auch internationale Schulen an Ihrem neuen Wohnort und wägen Sie die Vor- und Nachteile jeder Option ab. Je gründlicher Sie sich im Voraus informieren, desto fundierter können Sie später Ihre Entscheidung treffen und die an Sie gestellten finanziellen Erwartungen steuern.

Internationale Schulen können für die Kinder von im Ausland lebenden Personen, die die Sprache des neuen Gastlandes noch nicht beherrschen, eine gute Option sein. In dieser Art von Schule haben die Kinder die Möglichkeit, die Landessprache zu lernen und gleichzeitig mit Kindern aus verschiedenen Ländern in die Kultur einzutauchen. Außerdem können internationale Schulen auch die Aussichten auf ein weiteres Studium im Ausland erhöhen, da ihre Absolventen in der Regel die Auswahl zwischen einer örtlichen Hochschule oder einer Universität in einem anderen Land haben.

Cigna Global hat eine einzigartige Suchfunktion für internationale Schulen entwickelt; die speziell für im Ausland lebende Personen konzipierte interaktive Karte ermöglicht es Ihnen, Tausende von internationalen Schulen auf der ganzen Welt zu suchen, ausfindig zu machen und miteinander zu vergleichen. Das kostenlose Tool steht allen Personen zur Verfügung, die eine internationale Schule suchen.  

 

3– Stellen Sie sicher, dass Ihre Familie krankenversichert ist

Egal, wo auf der Welt sich Ihr neuer Wohnort befindet, müssen Sie unbedingt sicherstellen, dass Sie und Ihre Familie ausreichend krankenversichert sind. Informieren Sie sich gründlich über den Krankenversicherungsschutz für Expats in Ihrem neuen Aufenthaltsland. 

Wenn Sie in Ihrem Gastland Anspruch auf eine bezuschusste Krankenversicherung haben, bringen Sie in Erfahrung, ob es bei Ihrem Krankenversicherungsschutz etwaige Lücken oder Ausnahmen gibt.

Cigna Global bietet Ihnen ein breites Spektrum an Krankenversicherungsschutzstufen für im Ausland lebende Personen mit exakt an Ihre individuellen Bedürfnisse angepassten Plänen. Erfahren Sie hier Näheres über unsere Versicherungen.

 

4– Tauchen Sie in die neue Kultur ein

Je mehr Sie über die neue Kultur in Erfahrung bringen und sich in Ihre neue Gemeinschaft einbinden, desto schneller und reibungsloser gewöhnen sich Ihre Kinder an die neue Umgebung. Ermutigen Sie Ihre Kinder, neue Freundschaften zu schließen und helfen Sie ihnen dabei, indem Sie den Kontakt zu den Nachbarn und Einheimischen in Ihrer Umgebung suchen.

Zusätzlich zur Anmeldung Ihrer Kinder an einer neuen Schule empfiehlt es sich, sie an örtlichen Veranstaltungen oder Sportaktivitäten teilnehmen zu lassen. Auf diese Weise können sie einheimische Kinder kennenlernen und neue Freunde finden und sich dadurch in ihrer neuen Umgebung eingewöhnen und wohl fühlen.

 

5– Pflegen Sie die Verbindung zu Ihrem Heimatland

Achten Sie darauf, dass Sie Ihre enge Verbindung zu Ihrem Heimatland aufrechterhalten und Ihre Kinder den Bezug zu ihren Wurzeln nicht verlieren. Halten Sie Kontakt zu Ihrer Familie und Ihren Freunden und pflegen Sie Ihre Traditionen, indem Sie früher in Ihrem Heimatland gefeierte Anlässe auch an Ihrem neuen Wohnort zelebrieren.

Stellen Sie in Ihrem neuen Zuhause Fotos oder Gegenstände Ihres Heimatlandes als Andenken auf, damit Ihre Kinder dieses leichter in Erinnerung behalten.

Denken Sie daran, dass Kinder bei der Rückkehr ins Heimatland ebenfalls einen umgekehrten Kulturschock erleben können. Aufgrund der gemischten Umgebung kann bei ihnen auch Verwirrung darüber herrschen, welcher Kultur sie angehören. Sprechen Sie häufig und offen über Ihr Heimatland und helfen Sie Ihren Kindern dabei, den Unterschied zu Ihrem derzeitigen Aufenthaltsland oder anderen Orten, an denen sie gelebt haben, zu verstehen.

Hochwertige internationale Krankenversicherung von Cigna

Angebot einholen